Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe Landesverband Bayern e.V.

Pfisterstraße 40  -  90762 Fürth  -  Tel.:  0911 9896834  -  Fax:  0911 9896853

Freundeskreise in Bayern >>>   -   in Deutschland >>>

Plakatausstellung "Herauswachsen aus der Sucht - frei sein!"

Am 23.2.2016 wurde die Plakatausstellung des Bundesverbandes im Südstadtforum in Nürnberg mit einer Vernissage eröffnet. Ingrid Jepsen begrüßte zunächst die Gäste. Frau Frank-Schinke vom Sozialamt, Herrn Kays, den Suchtbeauftragten der Stadt Nürnberg, die Stadträtin Frau Friedel, Frau Lagler, Frau Sharma und Frau Ehrlich von KISS und Frau und Herrn Halsband vom Kreuzbund. Ferner vom Bundesverband den Vorstand Andreas Bosch, die Stellvertreter Elisabeth Stege, Erich Ernstberger sowie die Suchtreferentin Anika Bornemann, die Vorstandschaft des Bayerischen Landesverbandes und zahlreiche Besucher der Freundeskreise. Ein besonderer Dank ging auch an Barbara Mahle, die die Ausstellung im Südstadtforum der Stadt Nürnberg ermöglichte. Besondere Erwähnung und Dank verdient auch die Barmer GEK, die dieses Projekt gefördert hat.

Durch eine frühere Fotoausstellung des KISS inspiriert, machte sich das Team (Ute Krasnitzky-Rohrbach, Elisabeth Stege, Anika Bonnemann und Ingrid Jepsen) daran, ein ähnliches Projekt zu verwirklichen. So starteten sie eine Umfrage in den bundesweiten Freundeskreis-Selbsthilfe-gruppen und fanden viele Freundekreisler, die sich bereit erklärten, sich mit ihrem persönlichen Foto einzubringen. Jede/r bekam eine Frage gestellt, die mit max. 3 Sätzen zu beantworten war. Entstanden sind mit der professionellen Unterstützung von Jo Wessler, Grafiker, 22 tolle Porträts mit einer bunten und sehr ansprechenden Sammlung von Statements zu Themen wie „Lebensglück trotz persönlicher Suchterfahrungen“, „Offenes Bekenntnis zur Sucht“, „Wichtigkeit von Familienarbeit“, "Zufriedenheit und Ausgeglichenheit", „Unterschiedliche Zugänge zum Freundeskreis“...

Für mich persönlich ist beeindruckend, dass eine Aussage wie "eine gute Balance zwischen aktivem Handeln (Arbeit, Freizeit Sport) und Entspannung"  doch so wichtig für eine gute Bewältigung unseres Lebensalltages ist. Hier haben sich Menschen mit sich und ihren Problemen wirklich auseinander-gesetzt und einen Weg in die Balance und Ausgeglichenheit gefunden. Diesen Weg zu finden ist ja nicht nur für Menschen mit einem Suchthintergrund wichtig, sondern eine Heraus-forderung, der sich alle Menschen stellen sollten und deren Umsetzung sich jeder Mensch zu Herzen nehmen sollte!
Gisela, Freundeskreis Neumarkt

Eindrücke und Momentaufnahmen der Vernissage

Die Ausstellung kann bis Ende Mai 2016 besucht werden.

Südstadtforum Service und Soziales
Siebenkeesstr.4
90459 Nürnberg 

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Nach oben